6 Gründe, warum du auch mal ins kalte Wasser „springen“ solltest

Like mit Herz: 9    Vote  
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Voting - Stand: 6 Stimme(n), Durchschnitt: 5,00 von 5 Sternen.
Tippe auf die Sterne. Keine Anmeldung notwendig!


Loading...
Wolfenstein entdecken
Wolfenstein entdecken
Für Infos Icons klicken
title=
Telegram Kontakt
Wolfenstein E-Mail Kontakt
Schönheitsquell: Kaltes Wasser - Bild: diy13|Shutterstock.com

Schönheitsquell: Kaltes Wasser – Bild: diy13|Shutterstock.com

Na, duschst du noch warm?!

Spring doch einfach mal ins kalte Wasser! Natürlich nicht wörtlich, denn das könnte einen Kreislaufschock bewirken, aber du solltest dir wirklich mal die Benefits von kaltem Wasser beim Duschen anschauen – vielleicht tauschst du dann auch deine heiße Dusche am Morgen gegen die kalte Erfrischung ein.

Leistung

Genau so wie eine Dusche mit kaltem Wasser Sportlern nach einem harten Workout hilft, schneller wieder zu Kräften zu kommen und die eigene Leistung zu steigern, so kann es auch deine Leistungsfähigkeit steigern. Auch die Regeneration nach einem exzessiven Training wird gefördert.

Immunsystem

Auch dein Immunsystem kann durch kaltes Wasser gestärkt werden. Das kalte Wasser aktiviert die weißen Blutkörperchen (Leukozyten), welche für ein starkes Immunsystem sorgen. Bei der kalten Dusche wird auch der Anteil des Antioxidants Glutathion erhöht. Dieser ist ein körpereigenes Abwehrmittel und wird in der Leber gebildet – der Antioxidant ist einfach unverzichtbar für den Erhalt deines Immunsystems.

Kreislauf

Kreislaufprobleme? Dir fehlt der nötige Schwung? Kalte Duschen können sich wirklich lohnen! Noch besser sind in dem Fall Wechselduschen – also kalt und warm abwechselnd.

Stimmungs-Booster

Stimmungstief am Morgen? Du solltest mit Wassertemperaturen um die 20 °C duschen. Aufgrund der Kälte werden vermehrt elektrische Impulse zum Gehirn geschickt, was eine antidepressive Wirkung erzielen kann. Über Wochen hinweg kann so deine Stimmung langanhaltend verbessert werden.

Fettverbrennung

Die Fettverbrennung kann durch kaltes Wasser angekurbelt werden. Forscher gehen davon aus, dass durch die Kälte ein erhöhter Energiebedarf entsteht, da das braune Fettgewebe die Körpertemperatur aufrechterhalten möchte und versucht den Körper aufzuwärmen. Durch diesen „Mehraufwand“ werden mehr Kalorien verbrannt, wodurch das „schlechte“ weiße Fettgewebe verbrannt werden kann.

Passend dazu:

Beauty – Booster

Schön sein kann so einfach sein: Deine Haut und Haare reagieren auf den kalten Schock, indem sich die Poren und die Haarfollikel zusammenziehen. Das lässt deine Haare gesünder und kräftiger aussehen. An der Haut bewirkt das kalte, dass sich die Poren zusammen ziehen und die Haut gestrafft wird. Setze also bei der nächsten Gesichtsreinigung am besten ebenfalls auf kaltes Wasser.

Ein kalter Wassersprung ist gut für die Gesundheit - Bild: Adam Zihla|Shutterstock.com

Ein kalter Wassersprung ist gut für die Gesundheit – Bild: Adam Zihla|Shutterstock.com

Back to site top